18. Mai 2016

Fachtag „Apps im Unterricht – Jugendliche mit neuen Medienanwendungen motivieren und beteiligen “

Digitale Medien sind mittlerweile in alle unsere Lebensbereiche vorgedrungen. Gerade für Kinder und Jugendliche, die mit Smartphone, PC und Co aufwachsen, sind sie Bestandteil ihres Alltags. Viele sehen in der Nutzung von digitalen Medien in der Schule Gefahr- oder Ablenkungspotential. Mit welchen Chancen die Nutzung neuer Medien verbunden ist, damit beschäftigte sich der Fachtag der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V., Agethur und der Landesfilmdienst Thüringen e.V. am 18. Mai 2016. 16 TeilnehmerInnen testeten gemeinsam verschiedene Apps, die im Unterricht und zur Unterrichtsorganisation eingesetzt werden können.
Der Fachtag begann um 9.30 mit einer kurzen Einführung und einer anschließenden Vorstellungsrunde, in der bereits erste Diskussionspunkte und Interessen zusammengetragen wurden. Daraus ergab sich ein Gespräch über die Vor- und Nachteile von Smartphonenutzung und -verboten an Schulen. Es folgte eine Präsentation zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Auch hierzu tauschten die TeilnehmerInnen Erfahrungen und Fragen aus.
Eine Einführung in die zu testenden Apps bereitete die LehrerInnen auf die anschließende Arbeit an den Thementischen vor. Nach einer kurzen Mittagspause konnten die TeilnehmerInnen selbst mit der Hilfe von Apps an den Stationen Aufgaben lösen und Lehrmaterialien erstellen. Dabei lag der Fokus auf Apps, die aktiv zur Unterrichtsgestaltung und auch zum Lernen eingesetzt werden können. Die Apps GoConqr und BookCreator, sowie Organisationstools für Apple und iOS, Teacherstool und TeacherStudio, konnten ausprobiert werden. An einem weiteren Thementisch gab es die Möglichkeit kreativ zu werden: mit den Videoschnittapps PowerDirector und iMovie wurden kleine Kurzfilme erstellt.
Abschließend gab es eine Präsentations- und Reflektionsrunde, in welcher einige der erstellten Materialien vorgestellt sowie die Bedienweise und die Anwendungen der Apps im Unterrichtskontext diskutiert wurden.