19. Januar 2016

Die digitale Welt der SeniorInnen

– Tablets im gehobenem Alter? Klar, warum nicht?! –

Da SeniorInnen in der Regel ohne die bereits alltäglich gewordenen Medien aufgewachsen sind und daher eher weniger mit ihnen vertraut sein dürften, sollen nun auch sie die Chance bekommen, sich mit diesen besser und in begleiteter Form auseinander setzen zu können.
Am 19. Januar 2016 wurde ein Projekt der Stiftung digitale Chancen, dem Telekommunikationsanbieter Telefonica Deutschland und dem medienpädagogischem Projekt MEiFA des Landesfilmdient zum ersten mal in Thüringen im Mehrgenerationen Haus Moskauer Platz in Erfurt gestartet. Begleitet wurde diese Veranstaltung ebenfalls vom Ortsteilbürgermeister Torsten Haß und dem Bundestagsabgeordneten Carsten Schneider, sowie der lokalen Presse in Thüringen.


In der Veranstaltung wurden den TeilnehmerInnen kostenfrei Leihtablets mit einer mobilen Internetflatrate ausgehändigt, damit sie probeweise den Umgang mit ihnen für einen Monat testen können. Eine Teilnehmerin brachte sogar ihr eigenes Gerät mit und war sehr wissbegierig, was man noch so alles damit anstellen könne.
Die KollegInnen des Projektes MEiFA gaben im Anschluss der Übergabe gleich eine erste Einweisung in den Umgang bzw . in die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Dabei lag auch das Augenmerk auf potenzielle Schwierigkeiten und Gefahren, sowie der Umgang mit persönlichen Daten. In der darauf folgenden Woche schließt sich eine tiefergehende Schulung an, um die Kenntnisse und ersten Erfahrungen auszutauschen.
Mitte Februar 2016 wird eine weitere Durchführung im Mehrgenerationenhaus Moskauer Platz Erfurt mit dem Projekt MEiFA angeboten.