28. – 29. März 2017

Imagefilmprojekt – Veit Ludwig von Seckendorf Gymnasium

Am 28. und 29. März 2017 erhielten ca. 80 Schüler*innen des Veit Ludwig von Seckendorf Gymnasiums einen Crashkurs zum Thema „Imagefilm“. Die Teilnehmer*innen wurden nach ihren Klassenstufen in vier Gruppen eingeteilt und in Blockseminaren von Marc Hupfeld in die Konzeptionserstellung eines Schulportraitfilms eingewiesen.

Zunächst wurde dabei in Kleingruppen besprochen, welche Inhalte für einen Imagefilm wichtig sind, um eine Schule, bestmöglich und  realistisch, für interessierte Eltern und Kinder darzustellen.  Die Kinder und Jugendlichen sammelten zudem wichtige Eigenschaften, die den Charakter der Schule ausmachen. Daraufhin wurden durch die Analyse verschiedene Beispielfilme gestalterische und filmische Elemente thematisiert.  Hier wurde besonderes auf Einstellungsgrößen, Interviewführung und Effekte wie Zeitraffer eingegangen. Danach durften die Schüler*innen die erlernte Theorie gleich in die Tat umsetzen und sich an den Kameras des Landesfilmdienst Thüringen e.V. ausprobieren. Schließlich bekamen sie noch eine kurze Einsicht in die mögliche Nachbearbeitung durch Schnitt.