Elternabend „Kinder- und Jugendliche sicher und kompetent mit mobilen Medien – Was können Erwachsenen dafür tun? Was müssen sie wissen?“

Projekttag „Handynutzung“

Vernetzt unterwegs. Chancen und Risiken der Teilhabe von Jugendlichen im Netz. – 1. FACHTAG: CHANCEN DER TEILHABE (Der 2. FACHTAG: RISIKEN DER TEILHABE findet am 27.05. statt)

Noch nie zuvor war Teilhabe so einfach. Neue Medien und soziale Online-Netzwerke geben vielfältige Möglichkeiten zur aktiven Nutzung und Mitgestaltung der digitalen Welt und sind im Alltag junger Menschen nicht mehr wegzudenken. Hier findet Kommunikation und Meinungsaustausch statt, hier werden Erfahrungen gesammelt, hier eignet man sich Wissen an. Was aber, wenn die Nutzung Neuer Medien Jugendliche in ihrer Entwicklung beeinträchtigen, wenn aus der aktiven Teilhabe eine passive Zurschaustellung geduldet werden muss und Persönlichkeitsrechte verletzt werden?
Eine starke Medienkompetenz bedeutet nicht nur die Chancen nutzen zu können, die das WorldWideWeb und mobile Medientechnologien bieten, sondern diese auch mündig und verantwortungsbewusst zu gebrauchen.
Diese Tandemveranstaltung möchte Multiplikatoren in der Arbeit mit Jugendlichen bestärken, sich mit der Medienkompetenz auseinanderzusetzen. An zwei Fachtagen werden die Chancen und Risiken neuer Medien und Medienanwendungen thematisiert und methodisch didaktische Impulse für Bildungs-, Sozial– und Kulturarbeit gegeben.

1. Fachtag (27.04.2015)
Chancen der Teilhabe von Jugendlichen im Netz
Dieser Fachtag vermittelt einen Überblick über die aktuelle Welt der digitalen (Online-)Werkzeuge wie Wikis, Weblogs, Mindmaps und kollaboratives Schreiben sowie die Möglichkeiten des medienpädagogischen Handelns mit ihnen. In einem praktischen Teil erkunden die Teilnehmenden am Beispiel einer QR-Code-Rallye, welche kreativen und lernorientierten Möglichkeiten es gibt, Smartphones und Tablets in pädagogische Prozesse der Erziehung und Bildung kompetent einzubinden. Hierfür werden die Teilnehmenden angeleitet, diese Form der Medienanwendung selbst einmal zu erproben, um sie später in Jugendarbeit und Schule einfließen lassen zu können. Die QR-Code-Ralley ist für Jugendliche attraktiv und zugleich niedrigschwellig und somit geeignet um Jugendliche in benachteiligten Lebenslagen zu motivieren.

2. Fachtag (27.05.2015)
Risiken der Teilhabe von Jugendlichen im Netz
Der zweite Fachtag möchte Lehrerinnen und Lehrer und Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen über aktuelle jugendgefährdende Medieninhalte, die zu einer Beeinträchtigung der Entwicklung führen können als auch über den unbedachten Umgang mit neuen Medien sensibilisieren und aufklären. Zum einen werden Online-Glücksspiele thematisiert, denn sie üben vor allem auf Jugendliche und junge Erwachsene eine hohe Faszination aus. Mittlerweile locken circa 3.000 Websites, auf denen mit Echtgeld gespielt und verloren werden kann. Weiterhin werden Gewalt, Pornografie und Sexualität im Netz immer präsenter und brisanter. Erprobte Lernkonzepte für Unterricht werden vorgestellt und diskutiert.