Foto: „Daybreak“ by Lukas Litz Obb CC-BY-NC

Naturgeräusche-Tour im Alperstedter Ried – Eine Erkundung über das Hören

28.06.2018 – 20 bis 23 Uhr – Alperstedt, Landkreis Sömmerda

Die Moorlandschaft Alperstedter Ried bietet einen phantastischen Lebensraum an Tier- und Pflanzenschätzen. Zudem hat das Ried einen ganz eigenen zauberhaften Klangraum. Das Zwitschern der Vögel, das Meckern der Bekassine, das Quaken der Frösche, das leise Strömen der Quellen, der Wind in den Pappeln… – ein Universum aus Tönen und Geräuschen gilt es zu entdecken.

Aber was höre ich da eigentlich genau? Wer ist Verursacher der Geräusche und Töne, welche Tiere oder auch Pflanzen, welche Kombinationen aus natürlichen Gegebenheiten im Ried erzeugen die Klänge? Und kann man diese Klänge vielleicht auch festhalten?

Aus diesen Fragen heraus entstand die Idee, in Kooperation mit dem Landesfilmdienst Thüringen e.V., Zentrum für Medienkompetenz und Service, drei Touren durch das Alperstedter Ried zu entwickeln, bei denen Interessierte die Möglichkeit erhalten, audiovisuellen Attraktionen des Moores zu erkunden und festzuhalten.

Aus diesem Grund suchen wir Interessierte, die zusammen mit der Stiftung Naturschutz Thüringen und dem Landesfilmdienst Thüringen e.V. die audiovisuellen Attraktionen des Moores erkunden und festhalten.

Interessenten melden sich bitte bis Mittwoch, 26.06.2018, beim Landesfilmdienst, roehrer@landesfilmdienst-thueringen.de an.

Zielgruppe: Alle Interessierten von 7 – 99 Jahren

Datum / Zeit:
28. Juni 2018, 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr

Ort:
Treff am Rastplatz Wulpe am Alperstedter Ried

Technik/ Materialien:
Aufnahmegeräte/ Mikrofone/ Kopfhörer  (werden zur Verfügung gestellt)

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Kosten: 15,- EUR à Teilnehmer*in