Cinemanya

Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Ansprechpartner 

Armin Wohlfahrt
Tel.: 0361-2218122
medien(at)landesfilmdienst-thueringen.de

Marc Hupfeld
Tel.: 0361-2218117
hupfeld(at)landesfilmdienst-thueringen.de

Was bedeutet es eigentlich, seine Heimat, seine Familie und Freunde zurückzulassen und mit einer völlig fremden Kultur konfrontiert zu werden? Viele geflüchtete Menschen stehen aktuell vor der Herausforderung, sich in ihrer neuen Heimat zurechtzufinden. Unter ihnen befinden sich auch zahlreiche Kinder und Jugendliche, welche ihr gewohntes Umfeld, vertraute Wege, Freizeitaktivitäten und Gewohnheiten hinter sich lassen mussten.

Um diesen Kindern und Jugendlichen den Zugang zur deutschen Sprache und Kultur zu erleichtern, konzipierte das Goethe-Institut in Kooperation mit dem Bundesverband Jugend und Film den Filmkoffer CINEMANYA.

Im Folgenden haben wir häufig gestellte Fragen rund um den CINEMANYA-Filmkoffer für Sie beantwortet. Bei noch ungeklärten Fragen können Sie sich gerne an die aufgeführten Ansprechpartner des Landesfilmdienstes wenden.

Was ist CINEMANYA?

Bei CINEMANYA handelt es sich um einen Filmkoffer, welcher 18 deutsche Kinder- und Jugendfilme, sowie zwei Animations- und Kurzfilmprogramme enthält. Zum Einsatz kommen soll dieses Angebot in der medienpädagogischen Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen. Alle enthaltenen Filme wurden ins Arabische übersetzt. Somit verfügen sie über arabische Untertitel, eine arabische Synchronfassung oder sind als „Voice-Over“-Fassung vorhanden.
Übergeordnetes Ziel ist es, den geflüchteten Kindern und Jugendlichen eine Hilfestellung zum Zugang zur deutschen Kultur und Sprache zu bieten. Gleichzeitig ist von großer Wichtigkeit, dass sie dabei ihre eigene Identität bewahren. Durch die Verbindung von deutschen Filmen mit der arabischen Sprache baut CINEMANYA auf diese Weise eine Brücke zwischen arabischer und deutscher Kultur.
Initiiert wurde das Projekt vom Goethe-Institut in Kooperation mit dem Bundesverband Jugend & Film (BJF). Die Filmauswahl traf Michael Harbauer, Leiter des Internationalen Filmfestivals für Kinder und junges Publikum „Schlingel“. Weitere Unterstützung bot die Japan Art Association.

Des Weiteren existiert ein Begleithandbuch, welches Hinweise zur medienpädagogischen Nutzung der Filme und Anregungen für Diskussionen bereit hält.

Welche Filme sind im Koffer enthalten?

Filme Kind (6 – 10 Jahre)

  • Hexe Lilli- Der Drache und das magische Buch
  • Hände weg von Mississippi
  • Das kleine Gespenst
  • Sputnik
  • Das fliegende Klassenzimmer
  • Vorstadtkrokodile

Filme Junior (11–14 Jahre)

  • Lola auf der Erbse
  • Mondscheinkinder
  • Die Perlmuttfarbe
  • Blindgänger
  • Wintertochter
  • Der ganz große Traum
  • Deine Schönheit ist nichts wert
  • Ostwind- Zusammen sind wir frei

Filme Jugend (14+)

  • Groupies bleiben nicht zum Frühstück
  • Goethe!
  • Und morgen mittag bin ich tot
  • Fack Ju Göhte

Kurzfilme (6-11 Jahre)

  • Angelinho
  • Fred & Anabel
  • Looks
  • Zebra
  • Uncarpeted
  • Pantoffelhelden
  • Mobile
  • Prinz Ratte
  • Monstersinfonie
  • Wombo
  • Ast mit Last
  • Lämmer

Kurzfilme (12-16 Jahre)

  • Freilandeier
  • From Dad to Son
  • Shortfilm
  • Hinterland
  • Rising Hope
  • Weiß kein Weiß
  • Wind
  • Annie & Boo
  • Cyber

Kinderfilme (6 – 10 Jahre)

Juniorfilme (11 – 14 Jahre)

Jugendfilme (14+ Jahre)

Wer kann CINEMANYA nutzen?

Der CINEMANYA-Filmkoffer stellt ein Angebot für geflüchtete Kinder und Jugendliche dar und bietet ein breites Spektrum von Einsatzmöglichkeiten in der medienpädagogischen Arbeit in ganz Thüringen. Genutzt werden können diese Filme beispielsweise in Flüchtlingsunterkünften, Schulen oder Freizeiteinrichtungen in Form von Kinoabenden, im Unterricht einer Willkommensklasse oder während Veranstaltungsreihen für und mit Flüchtlingen. CINEMANYA soll als Unterstützung für all jene dienen, die geflüchteten Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Filmen – und somit zu einem Stück deutscher Kultur – ermöglichen wollen.
Über Ihr Interesse am Projekt, sowie eine Kontaktaufnahme Ihrerseits freuen wir uns sehr. Gerne bieten wir Ihnen Unterstützung bei Ihrem Vorhaben.

Wie soll die medienpädagogische Betreuung gestaltet sein?

CINEMANYA ist mehr als nur ein Filmabend. Ziel ist es, dass jeder vorgeführte Film medienpädagogisch betreut und ausgestaltet wird. Das Spektrum hierfür ist sehr vielfältig und reicht von einem Filmabend mit anschließender Diskussionsrunde, der Filmpräsentation im Rahmen des Unterrichts, bis hin zu einer Bastel- oder Spielstunde. Anregungen hierfür sind in dem Begleithandbuch des CINEMANYA-Filmkoffers zu finden. Durchgeführt werden kann die Aktion durch eine pädagogische Fachkraft, ehrenamtliche Helfer und je nach Möglichkeiten auch mit Unterstützung des Landesfilmdienstes Thüringen e.V.. Wichtig ist, dass die Kinder und Jugendlichen auf Ansprechpartner zurückgreifen können, welche Ihnen Hilfestellungen zur Beantwortung Ihrer Fragen zu den Filmen bieten.

Wird ein Dolmetscher benötigt?

Da alle Filme des CINEMANYA-Koffers ins Arabische übersetzt wurden, enthalten sie entweder arabische Untertitel, eine arabische Synchronfassung oder werden als Voice-Over bereitgestellt.

Um den Kindern einen direkten Ansprechpartner zu bieten, kann es – je nach Rahmen der Veranstaltung und Sprachkenntnissen der Kinder und Jugendlichen – sinnvoll sein, einen Dolmetscher parat zu haben.

Ist CINEMANYA kostenlos?

Mit CINEMANYA soll die Flüchtlingshilfe und Integration gefördert werden. Folglich ist es wichtig, dass dieses Angebot für alle Beteiligten kostenlos ist. Damit einher geht der kostenfreie Verleih, sowie eine unentgeltliche Filmvorführung für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Wird Technik bereitgestellt?

Je nach Art und Beschaffenheit des Projektes ist eine unterschiedliche Technikausstattung nötig. Dem Landesfilmdienst Thüringen e.V. ist es dabei wichtig, die geplanten Vorführungen nach Möglichkeit zu unterstützen. In Absprache und je nach Kapazität können Filme auch direkt vor Ort im Landesfilmdienst Thüringen e.V. gezeigt werden.

Wo gibt es mehr Informationen zu CINEMANYA?

Weitere Informationen zum CINEMANYA-Filmkoffer erhalten Sie auf den Seiten des Goethe-Instituts sowie des BJFs.