Geocaching meets Fotosafari

Ort: Überall

Zielgruppe: 8-12 Jahre

Dauer:bis zu 2 Tage

Teilnehmeranzahl: 10-25

Kosten: n.V

Geocaching ist das „Zauberwort“, von dem viele schon gehört haben, aber nur wenige wissen, was sich wirklich dahinter verbirgt. Dabei ist die Grundidee so alt, dass man sich in die Kindheit (zurück-) versetzt fühlt:

Geocaching ist eine Schatzsuche in und für eine moderne Zeit.

Die Teilnehmer suchen mit Hilfe eines GPS-Geräts versteckte kleine „Schätze“. Dabei kommt es nicht so sehr auf den Wert des „Schatzes“ an, den man finden kann, die Schatzsuche selber wird zum Erlebnis. Häufig müssen Hinweise gedeutet werden, Aufgaben erfüllt werden, Hindernisse überwunden und Durchhaltevermögen gezeigt werden.

Das Erlebnis des Geocaching wird bei diesem Projekt durch die Kombination mit einem Fotoworkshop verstärkt.

Geocaching findet häufig abseits der bekannten Wege statt und genau hier finden sich auch Fotomotive, die nicht alltäglich sind. Das Naturerlebnis des Geocaching soll durch das „Auge des Fotografen“ in Bildern festgehalten werden, die nachhaltig bestehen bleiben sollen. Den Teilnehmern sollen dafür die Grundlagen der Fotografie vermittelt werden, um Natur- Tier- und Peoplefotografie umsetzen zu können.