FAMILIENWORKSHOPS

In den MEiFA-Familienworkshops arbeiten unterschiedliche Generationen zusammen, erkunden gemeinsam die Welt der Medien und sprechen über individuelle Medienerfahrungen. Genau dieser Austausch zwischen Kindern, Jugendlichen, Eltern und Großeltern macht den Reiz und die Besonderheit unserer Workshops aus und hilft jedem Familienmitglied, die Medien sinnvoll und bewusst in den Familienalltag zu integrieren.

Alle Angebote können an die Gegebenheiten der Einrichtung angepasst und individuell zeitlich geplant werden. Generell sind alle Workshops auf 2 bis 3 Stunden ausgelegt.

An allen Angeboten müssen mindestens 10 Personen teilnehmen. Die maximale Anzahl richtet sich nach den Begebenheiten Ihrer Einrichtung.

Alle Veranstaltungen finden thüringenweit entweder in unseren Räumen des Landesfilmdienst Thüringen e.V. oder in Ihren Einrichtungen statt und sind für Sie generell kostenlos. Wir sind aber sehr dankbar, wenn Sie die Arbeit des Projektes „MEiFA“ mit Erstattungen von Fahrtkosten und kleineren Aufwandsentschädigungen unterstützen.

Wir bieten Familienworkshops zu folgenden Themengebieten an:

Zauberfoto und Fotowürfel

Zielgruppe: (Groß-)Eltern & Kinder ab 5 Jahren
Voraussetzung: keine; Familien können eigene Kamera mitbringen

Kann man mit Fotos mehr machen, als sie ins Fotoalbum zu kleben oder nur auf dem Computer zu speichern? Na, klar! Wie das geht, erfahren Familien im Workshop. Dabei lernen sie nicht nur viele Tipps für ein gutes Foto kennen, sondern auch Tricks und Kniffe, mit denen man „zauberhafte“ Fotos gestalten kann. Zum Abschluss zeigen wir, wie man mit Hilfe des Tablets, einem Drucker und Schere und Kleber einen persönlichen Fotowürfel gestaltet. Diesen dürfen die Familien mit nach Hause nehmen – und vielleicht ist dies das perfekte Geburtstagsgeschenk für Familie oder Freunde.

Medienparcours

Zielgruppe: (Groß-)Eltern & Kinder ab 5 Jahren
Voraussetzung: abhängig vom Inhalt der Stationen; Unterstützung bei der Standbetreuung durch Mitarbeiter*innen der Einrichtung

Der Medienparcours umfasst verschiedene Stationen mit Medienerlebnissen für die gesamte Familie: Geräusche-Memory, Fernseh-Melodien-Raten, Daumenkino Basteln und kreative Fotoaufträge sind feste Bestandteile, die – je nach Altersstufe – mit weiteren Aktivitäten rund um das Thema Medien erweitert werden können, z.B. durch ein Computerspiele-Quiz. Zudem gibt es einen Beratungsstand mit Informationsmaterial, an dem Fragen rund um die Medienerziehung geklärt werden können. Ziel des Medienparcours ist es, das Verständnis für die verschiedenen Medienvorlieben zu stärken sowie gemeinsame Interessen zu entdecken und zu teilen.

Kreativ mit dem Tablet

Zielgruppe: (Groß-)Eltern & Kinder ab 5 Jahren
Voraussetzung: keine, Familien können eigene Smartphones/Tablets mitbringen

Tablets und Smartphones können mehr sein als nur Telefon, Nachrichtenzentrale, Spielhalle oder Fotoapparat. Welche kreativen Möglichkeiten in den Geräten stecken, möchten wir Familien im Workshop zeigen. Schnell werden die mobilen Geräte dann zu Orchestern, Leinwänden, Fotostudios und sogar Filmstudios. Diese vielfältigen Funktionen können Familien gleich ausprobieren und lernen, wie man mithilfe mobiler Geräte sogar einen eigenen Trickfilm drehen kann. Zudem erhalten Eltern Tipps und Tricks, wie man kindgerechte Apps findet und die mobilen Geräte kindersicher macht.

Tauch ein in die Welt der Apps

Zielgruppe: (Groß-)Eltern & Kinder ab 8 Jahren
Voraussetzung: keine, Familien können eigene Smartphones/Tablets mitbringen

„Gibt’s dafür auch ´ne App?“ – Ob Kommunikation, Wetteraussichten, Organizer oder Spiele, für alles haben wir eine passende App. Doch wie finde ich aus dem Angebot die richtige App – jenseits von Werbe- und Kostenfallen? Das und vielen mehr möchte der Workshop zeigen. So lernen Familien, auf was man beim App-Kauf achten muss und welche Einstellungen helfen können, um nicht von unerwünschten Rechnungen überrascht zu werden. Außerdem lernen Familien im Workshop Apps kennen, mit denen man in der Familie großen Spaß haben kann. Diese können natürlich gleich gemeinsam ausprobiert werden.

Mein Leben mit WhatsApp

Zielgruppe: (Groß-)Eltern & Kinder ab 8 Jahren
Voraussetzung: keine, Familien können eigene Smartphones/Tablets mitbringen

WhatsApp ist aus dem Leben von Schulkindern nicht mehr wegzudenken – nicht immer zur Freude der Eltern. Freunde auf dem Laufenden halten, das neuste Foto mit der besten Freundin/dem besten Freund teilen oder einfach das nächste Treffen planen – durch die kleinen technischen Helfer kein Problem. Aus diesem Grund nimmt der Workshop diese App genau unter die Lupe. Wer sieht meine Bilder und Informationen? Was kann ich unternehmen, wenn mich WhatsApp stresst? Wie reagiere ich auf Ketten-briefe? Was mache ich, wenn ich dort belästigt oder beleidigt werde? Nicht nur diese Fragen werden in praktischen Übungen beantwortet, sondern der Workshop zeigt auch, welche Sicherheitseinstellungen die App bereithält, wie man seine persönlichen Daten schützt und so sicher mit WhatsApp unterwegs ist.

Hinweis: Der Workshop kann auch auf Snapchat oder Instagram angepasst werden.

Spieletreff – Lass uns zocken!

Zielgruppe: (Groß-)Eltern & Kinder ab 8 Jahren

Ob als App für zwischendurch, als Multiplayer mit Freunden oder allein in fremden Welten, die Welt der digitalen Spiele ist für viele Kinder und Jugendliche – aber auch Erwachsene – faszinierend. Das multimediale Erlebnis kann für unterhaltsame Stunden sorgen und das Bedürfnis nach Spaß, Herausforderung und Wettbewerb erfüllen. Oft werden digitale Spiele aber auch zum Streitthema in der Familie. Wie digitale Spiele konfliktfrei und zur Freude aller Familienmitglieder in den Familienalltag integriert werden können, zeigt der Workshop. Dabei stehen nicht nur Tipps und Tricks auf dem Workshopplan, sondern auch jede Menge Zeit zum Ausprobieren und Bewerten unterschiedlicher Spiele auf dem Tablet, der Konsole oder dem Rechner.

Hinter den YouTube-Kulissen von Bibi, Gronkh & Co.

Zielgruppe: (Groß-)Eltern & Kinder ab 10 Jahren
Voraussetzung: Internetzugang in der Einrichtung

Katzen sind schon lange nicht mehr die Stars bei YouTube – die heißen jetzt Bibi, Gronkh, LeFloid, Dner oder Dagi Bee. Und hier geht es auch nicht mehr um Amateure, sondern um Videos mit hunderttausenden Zuschauern und Geld. Aus diesem Grund möchte der Workshop das Phänomen YouTube näher beleuchten und zeigen, was hinter der Plattform und seinen Stars steht. Dabei soll vor allem anhand praktischer Übungen gezeigt werden, wie die YouTuber*innen arbeiten und welche Werbe- und Marketingstrategien dahinter stehen. Außerdem soll vor allem für Eltern Faszinationsgründe sowie YouTube-Begriffe wie „Haul“ oder „Prank“ erklärt werden.

Ansprechpartnerin:

Anne Hensel

Tel.: 0361 – 22 18 113

E-Mail: hensel(at)landesfilmdienst-thueringen(dot)de

Download