Fachtag Smart macht mobil in Nordhausen

Smarter. Neuer. Vernetzter.
Doch wie überschaut man die Welt der “Onliner” überhaupt noch? Am 15. Semptember fand in Nordhausen die Fachtagung zum Thema “Smart macht mobil” statt. Gemeinsam mit Medienpädagogen, Kommunikationswissenschaftlern, Medienpsychologen u.v.m. wurden den rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Fachtagung die neuen Medien und die damit einhergehenden Trends näher gebracht. Den Anfang machte der Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt, Herrn Jochen Fascomit seiner Begrüßung. Er wies auf die Wichtigkeit des Themas hin und gab einen Überblick über den Verlauf der Veranstaltung. Darauf folgte ein spannender Prof. Dr. Nicola Döring von der Technischen Universität Ilmenau zum Thema “Selfies, Sexting & Smartphones”. Sie wies unter anderem darauf hin, dass man die neuen Onlinekulturen, die sich durch Smartphone-Nutzung etablieren, keinesfalls verteufeln solle, sondern andere Wege der Aufklärung (ähnlich wie der Sexualaufklärung) finden müsse. Im Anschluss erklärte Prof. Dr. habil. Christoph Igel von der TU Chemniz education und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz alles rund um mobile Technologien als Baustein intelligenter Wissensdienste. Er zeigte dem Publikum neue Wege der Wissensaneignung durch Medien und wie weit die Technologie bereits im Bereich der künstlichen Intelligenz ist.

Nach einer erholsamen Mittagspause auf dem schönen Campus der Fachhochschule Nordhausen, begannen die Workshops. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich vorab für einen aus 7 Workshops anmelden. Ob Daumenkino 2.0, Medienkompetenz bei Thüringer Jugendlichen im Bereich der Smartphonenutzung, die Frage nach dem Einsatz mobiler Datentechniken im Schulunterrichten oder die Frage nach der Entstehung von Apps. Jeder Teilnehmer konnte frei nach Interessen und Nutzen für den beruflichen Alltag neue Wege kennenlernen, um z.B. den Schulunterricht neu zu gestalten.

Zum Ausklang des Tages gab es im Audimax der Fachhochschule ein abschließendes Resümee, das in einem kreativen Austausch bei Kaffee und Kuchen endete.

Gegen 17 Uhr endete der Fachtag. Die Organisatoren sind sich einig: Der Fachtag war ein großer Erfolg!