Medienkompetenz Seminar

Die Inhalte

Das Medienkompetenz-Seminar für die 16 FSJ-lerInnen balancierte in den vier gängigen Dimensionen der Medienkompetenz, nämlich der Mediennutzung, Medienkunde, Mediengestaltung und Medienkritik. Ziel des Seminares war, zu Beginn herauszufiltern, wo Wissenslücken sind und Wissensdurst besteht. Nach einer grafischen Selbsteinschätzung der eigenen Medienkompetenz konnten die TeilnehmerInnen auch selber nach Themen suchen, doch schnell kristallisierte sich das Internet als das Phänomen heraus, bei dem noch die ein oder andere unbeleuchtete Stelle auszuleuchten war.

Breites Themenspektrum

Sechs große Themenblöcke stellten sich innerhalb des Seminares heraus: “Internet- bzw. Mediensucht”, “Pornografie im Internet”, “Extremismus im Internet”, “Cybermobbing und Happy Slapping”, sowie die Themen “Das Medium Film” und “Das Deep-Web”. Dabei hatten die einzelnen Gruppen nur wenige Stunden Zeit, um sich in die doch komplexen Thematiken einzulesen und nach zuverlässigen Informationen zu recherchieren. Anschließend galt es in Form einer Präsentation den anderen SeminarteilnehmerInnen das aufbereitete Wissen zu vermitteln und einen gemeinsamen Wissenstand zu generieren. Trotz der knappen Zeit gelang es allen Gruppen eine fertige Präsentation zu erstellen! Nach allen Präsentationen wurden die Themen in einem Koordinatensystem um die vier Dimensionen der Medienkompetenz eingetragen, um die Spannweite des thematischen Tages zu verdeutlichen.

Hohes Engagement und Tiefenrecherche

Die SeminarteilnehmerInnen legten ein hohes Maß an Disziplin, Neugier und sorgfältiger Bearbeitung an den Tag und ließen sich trotz der teils weitläufigen Themenblöcke nicht in ihrer Arbeit vom Wege abbringen. So entstanden sechs übersichtliche und sehr informative Präsentationen mit viel Video- und Bildmaterial zum ausschmücken. Die Seminarleitung blickt auf einen erfolgreichen und Tag zurück und dankt den TeilnehmerInnen für ein erkenntnisreiches Seminar!