Schwarz Weiß Fotografie – das analoge Fotoprojekt

Am 07. und 08. Juli 2015 nahmen Schüler und Schülerinnen der Berufsbildenden Schulen „St. Elisabeth“ Erfurt an einem Seminar zum Thema analoge Fotografie im Landesfilmdienst Thüringen e.V. teil. Zu Beginn wurde einiges über Geschichte und Technik der analogen Fotografie und der analogen Kameras, wie Minolta oder Praktica, gelernt. Nachdem sich die SchülerInnen in Gruppen gefunden und auf das Thema Porträts geeinigt hatten, konnte die Aufnahme der Bilder starten.

Besonderheiten
Schnell wurde klar, dass diese Art der Fotografie im Gegensatz zur heutigen Smartphone- und Digitalfotografie, einige Tücken birgt. Licht, Schärfe und Pose müssen stimmen, denn was einmal fotografiert ist lässt sich nicht mehr einfach so löschen. Später wurden die Filme eigenständig in der Dunkelkammer des Landesfilmdienstes entwickelt. Nachdem die Negative aufgehängt, getrocknet und gut gelungene Bilder ausgewählt waren, ging es zurück in die Dunkelkammer und die Entwicklung der Aufnahmen konnte beginnen.

Resultat
Während die gesamte Prozedur bei den Einen besser und bei den Anderen nicht sofort funktionierte, brachten alle in jedem Fall spannende, interessante und einzigartige Fotos hervor und wollten am Ende fast nicht mehr nach Hause.