Workshop Wenn Superhelden und Prinzessinnen nicht wären: Kindliche Medienhelden in Familie und Elternarbeit

  • Workshop im Rahmen des Thüringer Bildungssymposiums am 27. August 2016
  • Veranstaltungsdauer: 14.15 – 15.30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Referentin: Dr. Iren Schulz (im Auftrag vom Projekt „MEiFA“)

“Los wir spielen Lego Star Wars!” – “Ich habe die neue Yakari-CD!” – “Ich will auch so eine Lillifee-Brotbüchse wie meine Freundin haben!” 

Der kindliche Alltag ist durchzogen von Medieninhalten und Medienhelden, die nicht nur die Kinderzimmer füllen, sondern auch auf Kleidung, Nahrungsmittel und Freizeitevents präsent sind. Dabei vertreiben sich Kinder nicht nur die Zeit mit diesen Angeboten. Sie benutzen mediale Vorlagen als Orientierungsangebote und Hintergrund, vor dem sie sich ein Bild von der Welt verschaffen und entwicklungsspezifische Herausforderungen bewältigen.

Der Workshop liefert Einblicke in die Medienwelt von Kindern und stellt aktuelle Studien und wissenschaftliche Erkenntnisse zur Mediennutzung von Kindern vor. Außerdem werden erzieherische Hinweise für den Medienumgang zu Hause gegeben und Ideen sowie Beispiele für medienpädagogische Eltern- und Familienarbeit vorgestellt.

Weitere Informationen zum Thüringer Bildungssymposium erhalten sie hier.